Normales Thema Spannungsregeler N1 durch Schaltregler ersetzen. (Gelesen: 1 974 mal)
klaus.schauer
Newbie
*
Offline


euraboard.de

Beiträge: 1
Mitglied seit: 10.06.2007
Geschlecht: männlich

Euracom 182
5D00 EPROM
Euracom Konfigurator 5D00
Spannungsregeler N1 durch Schaltregler ersetzen.
10.06.2007 um 10:48:17
Beitrag drucken  
Hallo,
die Anregungen zur Netzteilumbau bzw. "C 6-Problem" brachten mich auf eine weitere Idee: Ersatz des 5 V-Linearreglers N1 (LM 2940 CT 5) durch einen Schaltregler (R-785.0-1.0), siehe Datenblatt.

Der Recom-Schaltregler R-785.0-1.0 ist pinkompatibel zum LM 2940 CT 5. Die Gehäuse sind unterschiedlich. Mit etwas Geschick passt der Regler aber auf die Platine. Das Reglergehäuse muss nicht mit einen Kühlkörper verbunden werden, da die Verlustleistung sehr gering ist. Eher zur Vorsicht habe ich zum Elko C 15 (47 µF) einem Folienkondensator (WIMA MKS2 1µF, 64 V) paralell geschaltet, schaden kanns nicht.

Die Anschlussleistung meiner Euracom 182 ist so von ca. 10,7 W auf ca. 8,2 W gesunken! Der Energieverbrauch sinkt damit im Jahr um ca. 17 KWh. Das spart bei 0,20 € / KWh ca. 3,50 € im Jahr. Da der Regler bei Conrad ca. 10 € kostet, wird die Gewinnzone leider erst nach Jahren erreicht. Aber vielleicht hält dadurch das Netz länger.
  
(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). ( 107 KB | 2 Downloads )
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Anzeige
DanielD
Newbie
*
Offline


euraboard.de

Beiträge: 2
Standort: Frankfurt am Main
Mitglied seit: 04.04.2009

Euracom 182
4D01 EPROM
Euracom Konfigurator 4D00 - 4D02
Re: Spannungsregeler N1 durch Schaltregler ersetzen.
Antwort #1 - 12.10.2020 um 21:28:51
Beitrag drucken  
Hallo,

möchte den LM2940 auch ersetzen, aber wie entfernt man den Kühlkörper von der Platine?
...
Problem nach einem Glas Wein selbst gelöst. Die Befestigungsstifte sind in den Kühlkörper nur gesteckt, um die Platine nicht zu sehr zu belasten habe ich in die runden Kanäle der Befestigungsstifte oben ein M2,5 Gewinde geschnitten, Metallstifte (2mm Durchmesser) eingelegt und diese mitsamt der Befestigungsstifte durch von oben eingedrehte Schrauben herausgeschoben.
« Zuletzt geändert: 13.10.2020 um 12:34:15 von DanielD »  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert