Heisses Thema (Mehr als 5 Antworten) Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multitel (Gelesen: 13.473 mal)
rolf29
Global Moderator
*****
Offline


Hilft das weiter?

Beiträge: 643
Standort: Wissenschaftsstadt Darmstadt
Mitglied seit: 05.12.2002
Geschlecht: männlich

Euracom 182
4D02 Flash
Euraconf R4
Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multitel
01.11.2004 um 15:41:05
Beitrag drucken  
Hier zur Ansicht durch Download das Manual bzw. die Bedienungsanleitung des betagten BTX-Terminals Löwe MultiTel D, baugleich mit dem MultiTel T der Telekom ((4,2 MB, der Seiten 1 bis 47), immer noch sehr gut geeignet zum Telefonieren und als umfangreiches Telefonregister mit Schnellwahlmöglichkeit.

Nachtrag: Der für Urheberrechte von Loewe zuständige Herr Maryniok hat der Bitte um Veröffentlichung hier im Forum zugestimmt. Es darf vom Forum  nur nicht der Anschein erweckt werden, das Gerät würde noch von Loewe produziert. Eine über das Forum hinausgehende Verbreitung (Veröffentlichung der eingescannten Seiten wo anders) wurde nicht includiert.

Nachtrag: Die m.E. richtig upgeloadete Datei enthält nach einem Download nicht die gewünschten Inhalte (anstatt 4.310 kb nur 444 kb). Ich versuche es weiter unten nochmals (12.9.2005)!
« Zuletzt geändert: 12.09.2005 um 21:08:54 von rolf29 »  
(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). ( 444 KB | 2 Downloads )

Liebe Grüße aus Darmstadt! Rolf
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
GUN
Newbie
*
Offline


Ich mag meine Euracom
:)

Beiträge: 1
Mitglied seit: 25.08.2005

-
-
-
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multi
Antwort #1 - 25.08.2005 um 00:17:48
Beitrag drucken  
Hallo Rolf,

habe versucht die Anleitung für das Multitel T zu laden. Leider ist es nur 444kb groß und wohl beschädigt. Ist es möglich, mir die Anleitung per Email zu senden an:
weiterstadt@gmx.de

Danke im voraus und viele Grüße aus Weiterstadt.
Gunther
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rolf29
Global Moderator
*****
Offline


Hilft das weiter?

Beiträge: 643
Standort: Wissenschaftsstadt Darmstadt
Mitglied seit: 05.12.2002
Geschlecht: männlich

Euracom 182
4D02 Flash
Euraconf R4
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multi
Antwort #2 - 25.08.2005 um 08:08:48
Beitrag drucken  
Zitat:
habe versucht die Anleitung für das Multitel T zu laden. Leider ist es nur 444kb groß und wohl beschädigt.
Mit 444 KB das kann ja wirklich nicht stimmen:

ungepackt sind es rund 7,5 MB, gepackt immerhin auch noch rund 4.310 KB.

Ich werde demnächst den Upload nochmals versuchen (vielleicht sind MB-große Dateien auch gar nicht im Board speicherbar; ich weiß es selbst nicht).

Ich habe Dir die Anleitung in mehreren Trachen zugemailt. Habe in diesem Moment an die Möglichkeit der Versendung der gezippten Datei gar nicht gedacht. Na ja, wenn Dein Postfach 7,5 MB packt, sollte es geklappt haben.  Smiley


  

Liebe Grüße aus Darmstadt! Rolf
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
megaset
Newbie
*
Offline


Fühle mich an jeden Telefonanschluß
wohl :-)

Beiträge: 4
Mitglied seit: 07.10.2004

-
-
-
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multi
Antwort #3 - 28.08.2005 um 23:05:14
Beitrag drucken  
Hallo Rolf,

falls du Hilfe brauchst mit dem Upload dann sag mir bitte Bescheidt. Ich könnte den Upload so einrichen das alle was davon haben.

mfg
Megaset
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rolf29
Global Moderator
*****
Offline


Hilft das weiter?

Beiträge: 643
Standort: Wissenschaftsstadt Darmstadt
Mitglied seit: 05.12.2002
Geschlecht: männlich

Euracom 182
4D02 Flash
Euraconf R4
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multi
Antwort #4 - 12.09.2005 um 21:29:32
Beitrag drucken  
Zitat:
Hallo Rolf,

falls du Hilfe brauchst mit dem Upload dann sag mir bitte Bescheidt. Ich könnte den Upload so einrichen das alle was davon haben.

mfg
Megaset

Danke megaset. Ich versuche es hier nochmals, die Datei so hochzuladen, daß sie alle Inhalte behält.

Also:

Hier (bei diesem Beitrag ganz oben) müßte die Bedienungsanleitung des Loewe MultiTel D zum Download abzuholen sein (zur weiteren Erklärung siehe ggf. die Info im 1. Beitrag oben).



Info: Es funktioniert. Habe soeben die Datei testweise selbst abgeholt. 4,20 MB bzw. 4310 kb sind sauber bei mir angekommen.
  
(Du musst Dich Einloggen oder Registrieren um Multimediadateien oder Links zu sehen). ( 4309 KB | 2 Downloads )

Liebe Grüße aus Darmstadt! Rolf
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ejoens
Newbie
*
Offline


euraboard.de

Beiträge: 2
Mitglied seit: 25.01.2008

-
-
-
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multitel
Antwort #5 - 25.01.2008 um 11:28:42
Beitrag drucken  
Hallo Rolf,

auch ich habe vergeblich versucht, die MultiTel-Bedienungsanleitung herunterzuladen.
Nur 444 KB und fehlerhaft.
Besitzt Du die Datei noch?

Im Grunde wäre mir schon mit der Seite gedient, die das Löschen von Telefonbucheintragungen beschreibt.

Einemillion Dank!
Ehrenfried
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Elektrolurch
Global Moderator
Ehrenmitglied
*****
Offline



Beiträge: 502
Standort: Karlsruhe
Mitglied seit: 13.06.2006

Euracom 26x
4D03 Flash
Euraconf R4
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multitel
Antwort #6 - 26.01.2008 um 02:42:04
Beitrag drucken  
Hallo, der Link direkt über Deinem Beitrag funktioniert.

Gruß
  

EURACOM 262F , P4 und Fritz!PCI
an T-COM MGA über FritzBox 7570.
DECT mit FBF7270 an der Euracom
Euraconf R4 Professional Build 433

KEIN SUPPORT VIA PN! NUR IM FORUM.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rolf29
Global Moderator
*****
Offline


Hilft das weiter?

Beiträge: 643
Standort: Wissenschaftsstadt Darmstadt
Mitglied seit: 05.12.2002
Geschlecht: männlich

Euracom 182
4D02 Flash
Euraconf R4
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multitel
Antwort #7 - 26.01.2008 um 15:07:01
Beitrag drucken  
ejoens schrieb on 25.01.2008 um 11:28:42:
Im Grunde wäre mir schon mit der Seite gedient, die das Löschen von Telefonbucheintragungen beschreibt.


Elektrolurch bestätigt ja das Funktionieren des Downloads.

Meine Telefonbucheinträge lösche ich:

- durch das Drücken von F1,
- mit dem Aufwärtspfeil zum Eintrag darunter,
- dann mittels der Backtaste (Löschtaste) die Zeile darüber Zeichen für Zeichen löschen
- zum Schluß mit F9 speichern.
  

Liebe Grüße aus Darmstadt! Rolf
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
ejoens
Newbie
*
Offline


euraboard.de

Beiträge: 2
Mitglied seit: 25.01.2008

-
-
-
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multitel
Antwort #8 - 29.01.2008 um 16:08:49
Beitrag drucken  
Lieber Rolf,
1000 Dank, war ja ganz einfach.
Du hast mir sehr geholfen.

Viele Grüße
Ehrenfried
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
HangMon
Newbie
*
Offline


euraboard.de

Beiträge: 2
Mitglied seit: 11.04.2008

-
-
-
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multitel
Antwort #9 - 11.04.2008 um 14:47:05
Beitrag drucken  
und weiß auch jemand wie man bei diesem telefon die grundkonfiguration wieder herstellt. hab eins erworben und hab aber das passwort nicht!
wie kriege ich das in den auslieferungszustand!?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rolf29
Global Moderator
*****
Offline


Hilft das weiter?

Beiträge: 643
Standort: Wissenschaftsstadt Darmstadt
Mitglied seit: 05.12.2002
Geschlecht: männlich

Euracom 182
4D02 Flash
Euraconf R4
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multitel
Antwort #10 - 11.04.2008 um 15:40:15
Beitrag drucken  
HangMon schrieb on 11.04.2008 um 14:47:05:
und weiß auch jemand wie man bei diesem telefon die grundkonfiguration wieder herstellt. ... wie kriege ich das in den auslieferungszustand!?

Wenn Du "auch jemand weißt" warum fragst Du dann hier und gibst uns nicht die Antwort? Ich vermute, Du hast Dich nur ein bißchen im Formulieren vertan ... Macht aber nichts.

Sollte das Passwort im "Nichtflüchtigen Speicher" abgelegt worden sein - was ich nur sehr stark vermuten kann -, dann muß dieser gelöscht werden.

Das geht so:

Beim RV/RAM-Modul werden die Kondensatoren dadurch entladen, daß die Batteriespannung der viele Jahre haltenden Batterie kurzzeitig über R 701 gegen Masse kurzgeschlossen wird. Hierzu wird Pin 14 und Pin 28 von I 701 überbrückt.

Ein anderer Weg ist, den auf dem Modul befindlichen  Hakenschalter Z 701 längere Zeit geöffnet zu halten.

Beide Infos, laut wohl immer noch in Kopie käuflich zu erwerbender "Kundendienst-Serviceanleitung" von LOEWE für MultiTel D (aus dem Jahr 1992).

Wie kommst Du jetzt an das Modul:

Dazu wird die Gehäusehaube entfernt, indem die beiden Aussparungen zwischen Bildschirmrahmen und Hörerauflage nach unten gedrückt werden und gleichzeitig die Haube nach hinten gezogen bzw. geschoben wird. Beim anschließenden Anheben der Gehäusehaube müssen die Seitenwände vorne etwas nach außen gedrückt (gebogen) werden. Jetzt können Lautsprecherstecker und Rufwandlerstecker auf dem Phone-Modul abgezogen werden. Die Haltefedern über dem silbernen, gelochten Abschirmdeckel sind zu entfernen. Nach dem Entfernen des Abschirmdeckels läßt sich das RV/RAM-Modul mitsamt der (ich glaube eingelöteten) Batterie herausziehen (ich bzw. ein Kumpel hatte mir so die Batterie unter Brückung mit einer anderen Batterie gewechselt, damit mir meine Daten im Speicher nicht verloren gingen; ich weiß aber leider nicht mehr noch Genaueres; sollte aber so schon reichen!).

Zusammenbau dann in umgekehrter Reihenfolge.

Ich hoffe, das war verständlich genug. Viel Spaß dann damit!   Cool

Wichtiger Nachtrag:

Achtung Hochspannung. Nur was für Leute, die sich mit so was auskennen! Nichts für Laien!!
  

Liebe Grüße aus Darmstadt! Rolf
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
HangMon
Newbie
*
Offline


euraboard.de

Beiträge: 2
Mitglied seit: 11.04.2008

-
-
-
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multitel
Antwort #11 - 11.04.2008 um 17:19:27
Beitrag drucken  
Da kannst du recht haben, da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt.
Mein Problem ist nun: aber vielleicht Frage ich vorher mal vorsichtig Zwinkernd

Hast du mir jetzt erklärt wie ich das Bios in den Auslieferungszustand setze, oder wie ich das Gerät kaputt mache?

Ich bin jedem deiner Schritte gefolgt, habe sogar alles notiert. Beim Zusammen- wie beim Auseinanderbauen...
Jetzt macht die Kiste keinen Mux mehr... muss ich mir sorgen machen, oder hast du dazu noch eine Idee?!?

Ich danke dir schon jetzt für deine Hilfe, war sehr gut beschrieben, dein Ratschlag.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rolf29
Global Moderator
*****
Offline


Hilft das weiter?

Beiträge: 643
Standort: Wissenschaftsstadt Darmstadt
Mitglied seit: 05.12.2002
Geschlecht: männlich

Euracom 182
4D02 Flash
Euraconf R4
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multitel
Antwort #12 - 11.04.2008 um 19:33:29
Beitrag drucken  
Ich hoffe, Du hast die richtigen Pins gebrückt ...
Und auch nur kurzzeitig ?(!!!)

Das ist die Originalanweisung, die ich Dir auch Wort für Wort zitiere:

"Zum Löschen des nichtflüchtigen Speichers wird das NV/RAM-Modul ausgebaut. Um die Abblockkondensatoren zu entladen, muß die Batteriespannung über R 701 kurzzeitig gegen Masse kurzgeschlossen werden. Hierzu wird PIN 14 und PIN 28 des I 701 mit einer Meßleitung überbrückt. Bleibt der ''Hakenschalter Z 701 längere Zeit geöffnet, wird der RAM ebenfalls gelöscht"

Mehr steht dazu nicht.

Jedenfalls ist das die Anleitung gewesen, zur Löschung des "nichtflüchtigen Speichers" auf dem RAM-Modul. Daß jetzt alle gespeicherten Daten weg sind, ist ja klar. Ich hoffe auch, Du hast bei ausgebautem Modul kurzgeschlossen? Die Pins 14 und 28 liegen auf der Bestückungsseite diagonal über (unter) IC55257BPL-10L (= I 701). Richtig gemacht?? Kurzzeitig??

Sollte tatsächlich das Programm des Terminals nur im RAM, also auch flüchtig existiert haben (wer weiß? In der Service-Anleitung von LOEWE steht in der Richtung nichts *)), dann ist der jetzt unbrauchbare Zustand vom MultiTel auch nicht spürbar anders, als der unbrauchbare Zustand bei fehlendem Passwort.

Gibt das Gerät "keinen Mucks" mehr, ist bestimmt was anderes kaputt gegangen, was mit der Löschung des RAM nichts zu tun haben kann, denn Telefonieren und Bildschirm als solches haben ja mit dem RAM gar nichts am Hut ...

Laß mal hören, wie es weiter geht. Ich würde nochmal zerlegen und schauen, wo ein Fehler passiert sein kann (Sicherung!? Die ging bei mir bei Bastelarbeiten am MultTel auch mal kaputt - 1,6 A T 8x8).



*)Außerdem ist die 3,6 V Lithium-Batterie als bestellbares Zubehör/Ersatzteil beziehbar gewesen. Eine fehlende Batterie im RAM ist nichts anderes, als ein spannungsloses (kurzgeschlossenes) RAM. Dann wäre ja auch in so einem Zustand das MultTel-Programm weg. Kann doch also gar nicht sein, meine ich.



Nachträglich noch eine Idee:

Könnte ja auch noch sein, daß eine schon altersschwache Batterie durch das Kurzschließen jetzt nicht mehr genug Spannung aufbauen/erzeugen kann.

  

Liebe Grüße aus Darmstadt! Rolf
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
André Hewyer
Newbie
*
Offline


euraboard.de

Beiträge: 1
Mitglied seit: 15.03.2017
Geschlecht: männlich

Ungenannt od. unbekannter Typ
-
-
Re: Anleitung Loewe/Löwe Multitel D /Telekom Multitel
Antwort #13 - 15.03.2017 um 11:52:12
Beitrag drucken  
rolf29 schrieb on 11.04.2008 um 15:40:15:
[quote author=1D343B32183A3B550 link=1099320065/0#9 date=1207918025]

Das geht so:

Beim RV/RAM-Modul werden die Kondensatoren dadurch entladen, daß die Batteriespannung der viele Jahre haltenden Batterie kurzzeitig über R 701 gegen Masse kurzgeschlossen wird. Hierzu wird Pin 14 und Pin 28 von I 701 überbrückt.

Ein anderer Weg ist, den auf dem Modul befindlichen  Hakenschalter Z 701 längere Zeit geöffnet zu halten.

Beide Infos, laut wohl immer noch in Kopie käuflich zu erwerbender "Kundendienst-Serviceanleitung" von LOEWE für MultiTel D (aus dem Jahr 1992).

Wie kommst Du jetzt an das Modul:

Dazu wird die Gehäusehaube entfernt, indem die beiden Aussparungen zwischen Bildschirmrahmen und Hörerauflage nach unten gedrückt werden und gleichzeitig die Haube nach hinten gezogen bzw. geschoben wird. Beim anschließenden Anheben der Gehäusehaube müssen die Seitenwände vorne etwas nach außen gedrückt (gebogen) werden. Jetzt können Lautsprecherstecker und Rufwandlerstecker auf dem Phone-Modul abgezogen werden. Die Haltefedern über dem silbernen, gelochten Abschirmdeckel sind zu entfernen. Nach dem Entfernen des Abschirmdeckels läßt sich das RV/RAM-Modul mitsamt der (ich glaube eingelöteten) Batterie herausziehen (ich bzw. ein Kumpel hatte mir so die Batterie unter Brückung mit einer anderen Batterie gewechselt, damit mir meine Daten im Speicher nicht verloren gingen; ich weiß aber leider nicht mehr noch Genaueres; sollte aber so schon reichen!).

Zusammenbau dann in umgekehrter Reihenfolge.

Ich hoffe, das war verständlich genug. Viel Spaß dann damit!   Cool

Wichtiger Nachtrag:

Achtung Hochspannung. Nur was für Leute, die sich mit so was auskennen! Nichts für Laien!!


Entschuldigt das lange Zitat da ich aber gerade selbst ein Multitel vor meiner Nase habe von Loewe MultiTel-D genau das Modell um das es hier geht. Würde ich für alle die jenigen welchen den vielleicht die Daten im Telefonregister egal sind empfehlen:

Folgt der Anleitung sucht nicht nach den Pins sondern geht direkt auf das Board wo die Batterie drauf ist! Das ist im übrigens das ganz kleine neben dem Bildschirm.

Die anderen beiden lasst einfach dort Stecken wo sie sind!

auf diesem kleinen Board habt ihr einen großen IC die Batterien und das beste an dem ganzen eine einfache sehr schöne Mechanische Brücken.

Nehmt euch einen Schraubenzieher und drückt auf die Brückt dann hüpft die kleine Fahne aus der Öffnung. Wartet ein paar Minuten und dann wieder die Brücke herstellen.

Das Multitel meckert das die Daten im Register hinüber sind und geht an.

Fertig!

Dauert: 5 Minuten und ein wenig Angst weil man es mit Spannung zu tun hat.

Für alle die diese Geräte genauso lieben wie ich! 

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert